Technologien

KALTLUFT-TECHNOLOGIEN Die von MIRAI INTEX verwendete Kaltluft-Technologie reduziert gesundheitliche Gefahren für den Menschen, spart Energie und verringert Umweltschäden.

mirai-operation-principle-de

Arbeitsprinzipien

Unsere Luftkühler verwenden natürliche Luft als Kältemittel. Die Luft wird erwärmt, verdichtet und wird während der thermischer Expansion abgekühlt. Dieser Prozess ermöglicht uns die Ausgangstemperatur von warm auf kalt genau zu regulieren, dadurch können die für Einfrieren und Frischhaltung wichtigen extreme niedrige Temperaturen werden.

Wesentliches Merkmal

Das wesentliches Merkmal der Kaltluft- Technologie: Expansions-Turbine befindet sich auf der gleichen Welle mit Turboverdichter. Die während der thermischern Expansion erzeugte Energie wird für Verdichter mitbenutzt, dies reduziert den Energieverbrauch wesentlich. Dieses Feature ermöglicht es uns den Energieverbrauch im Vergleich zu konventionellen Systemen um 30% zu reduzieren.

Beitrag zum Klimaschutz

MIRAI INTEX, zusammen mit vielen anderen Ländern und den Vereinten Nationen, unterstützt den Einsatz innovativen Technologien um den negativen Einfluss der Menschen auf die Umwelt zu reduzieren.

MIRAI Technologien, in Übereinstimmung mit dem Pariser Abkommen der UN-Klimakonferenz „COP21“, bieten eine brauchbare Alternative zu chemischen Kältemitteln und dienen durch die Reduktion von Schadgasemissionen dem Umweltschutz.

MIRAI Geräte verwenden keine anderen Kältemittel als saubere Luft. Auslauf-Risiken sowie die Verletzung einer zukünftigen Gesetzgebung sind damit ausgeschlossen.

Vorteile

Bei den existierenden Freon-Luftkühlern besteht die Gefahr des Auslaufens von Giftstoffe, dies ist gemäß der Kyoto- und Montreal- Protokolle nicht zulässig. Die MIRAI INTEX Technologie umgeht das Risiko der Nichteinhaltung der Bestimmungen da sie nur mit natürlicher Luft als Kältemittel arbeitet.
Die MIRAI Cold Kühltechnik und das ‘MIRAI Climate’ Klimasystem verwenden das sicherste, umweltfreundlichste und überall vorhande Kühlmittel – natürliche Luft. Im Gegensatz zu Freon zerstört Luft weder die Oxonschicht noch beieinträchtigt sie die Umwelt.

MIRAI INTEX hat ein öl-freies System entwickelt das der Kaltluft-Technologie angepasst ist. Diese technologische Lösung reduziert dieWartungskosten und den Arbeitsaufwand, und gewährleistet kontinuierliche Leistungsfähigkeit der Anlage.

Sicherheit und Zuverlässigkeit

MIRAI Kälteversorgung und Klimaanlagen funktionieren unter minimalem Überdruck (weniger 0.1 MPa) und verfügen über keine Druckkessel und keine Hochdruckschleifen, was die Sicherheit der Anlage gewährleistet. Außerdem ist natürliche Luft im Gegensatz zu den weithin verwandten Freon-und Kohlenwasserstoff-Kältemitteln (Propan, Ethan, Butan, etc.) explosionssicher und ungiftig.
Die Beständigkeit bei Umgebungstemperaturen von -50°С bis +50°С ermöglicht eine hohe Zuverlässigkeit und betriebliche Stabilität von MIRAIs Kälte-und Klimaanlagen. Eine weitere Besonderheit ist der niedrige Geräuschpegel und die Vibrationsfreiheit.
Kompakte Größe und einfache Installation sind zusätzliche Vorteile von MIRAI-Kälte- und Klimaanlagen.